Unternavigation

Logo, M Meldestelle für digitale Barrieren und Link zur Webseite Melden sie digitale Barrieren der Meldestelle für digitale Barrieren.

Informationen zur Klausur "Grundlagen der Rehabilitationstechnik" bzw. "Inklusion und Teilhabe durch Technik und Medien"

Die Klausur zur Vorlesung wird am 20. Februar von 11:30 - 12:30 Uhr in der Emil-Figge-Straße 50, in den Hörsälen 1, 2 und 3 sowie im Arbeitsraum des DoBuS stattfinden.

Die Aufteilung auf die Prüfungsräume richtet sich nach den ersten vier Ziffern der Matrikelnummer:

1285xx bis 1856xx --> Emil-Figge-Str. 50, Hörsaal 1
1857xx bis 1931xx --> Emil-Figge-Str. 50, Hörsaal 2
1932xx bis 1967xx --> Emil-Figge-Str. 50, Hörsaal 3

Studierende mit einem Anspruch auf Nachteilsausgleich schreiben im Arbeitsraum des DoBuS.

Die Klausur wird einmal in jedem Semester angeboten, d.h. eine Wiederholung ist erst im nächsten Semester möglich. Es gelten immer die Inhalte aus der aktuellen Vorlesung.

Klausuranmeldung

Eine Anmeldung zur Klausur ist vom 23. Januar bis zum 5. Februar im BOSS möglich.

Durchführung der Klausur

  • Zum Nachweis der Identität sind Studierendenausweis oder Lichtbildausweis mitzubringen.
  • Die Prüfung findet ohne Hilfsmittel statt.
  • Für das Ausfüllen der Prüfungsbögen ist ein schwarzer Stift notwendig.
  • Taschen und Mäntel sind im vorderen Hörsaalbereich abzulegen.
  • Handys und Smartwatches sind auszuschalten bzw. abzulegen, ein während der Klausur eingeschaltetes mobiles Endgerät gilt als Täuschungsversuch.
  • Sie sind verpflichtet, die Klausur stets so vor sich liegen zu haben, dass keiner ihrer Nachbarn abschreiben kann.
  • Jeder Täuschungsversuch führt zum Nichtbestehen der Klausur.
  • Ein Verlassen des Hörsaals ist während der Klausurdurchführung nicht möglich.
  • Die Prüfungsergebnisse werden durch Aushang bekannt gemacht. Dies wird voraussichtlich erst zum Anfang des neuen Semesters erfolgen.

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!