Unternavigation

Forschung

Logo, M Meldestelle für digitale Barrieren und Link zur Webseite Melden sie digitale Barrieren der Meldestelle für digitale Barrieren.

Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik (2. Projektphase)

AbI 2 ist die 2. Projektphase des "Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik" (AbI). AbI will vor allem berufsrelevante Internetseiten für alle Nutzer mit unterschiedlichen Behinderungsarten zugänglich machen. Ziel ist es, die Öffentlichkeit auf die sozialen und ökonomischen Vorteile eines barrierefreien Internets hinzuweisen. Schwerpunkte diser Projektphasen sind die Durchführung eines Kongresses und der Aufbau einer Meldestelle für Webbarrieren, sowie der Ausbau des in der ersten Projektphase aufgebauten Netzwerks.

Im Aktionsbündnis arbeiten neben Organisationen von Menschen mit Behinderungen auch Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung als Partner und Unterstützer mit.

Logo des Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik

Ziele

Die wichtigsten Ziele des AbI-Projekts sind:

  • Zugang zur Berufswelt sichern
  • Technische Barrieren abbauen
  • Praxishilfe für Web-Designer geben
  • Qualität sichern
  • Öffentlichkeit sensibilisieren
  • Schaffung einer Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung (Meldestelle für Webbarrierem)

Eine umfangreiche Darstellung des Projekts finden sie auf dem Internet-Auftritt des Projekts und die Ergebnisse des AbI-Kongresses im Webauftritt zum Kongress.

Projektpartner

Projektdaten

gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Projektleiter:
Prof.Dr. Christian Bühler
Ansprechpartnerin am Lehrgebiet Rehabilitationstechnologie:
Birgit Scheer
Laufzeit des Projekts:
08/2006 bis 04/2010